Mittwoch, 31. Juli 2013

Urti K


Ich muss zugeben, während dieses Sommers ist mein Aktivitätslevel im Keller, zeitweise, wenn die Sonne die 30° erreicht. Das ist wunderbar erholsam. Was nicht geht, geht eben nicht. Zum Glück haben wir zwischendurch mal einen Tag, an dem auch Wolken von hier nach dort ziehen, wie heute zum Beispiel.

Trotz der Hitze war ich fleißig, musste sein, denn ich hatte noch Vorzeige-Seife zu sieden für die bevorstehenden Seifensiedekurse.

Angeregt durch findige Seifenkünstlerinnen aus dem Seifentreff hab ich mich in die brennenden Nesseln gewagt und zwei Blöcke Brennnessel-Seife gesiedet. Keine bange, die Seife brennt nicht.

Ganz nach Art der Brennnessel wollte ich einen grünen Seifenleim fabrizieren und zwar natürlich. Da gabs kein langes Überlegen: Avocadoöl, bio, kalt gepresst,  musste sein. Dazu noch Kokosöl ungehärtet, Olivenöl und Sheabutter Wildsammlung.
Das besondere an dem Avocadoöl und der Shea Butter ist, dass diese Öle/Fette einen hohen Anteil an Unverseifbarem haben, d.h. es bleiben pflegende Inhaltsstoffe in der Seife enthalten, die nicht verseift werden. Noch dazu sorgt eine Überfettung von 9 % für besondere Pflege.

Hier gab es einiges zu tun. Angefangen mit der Ernte:


Tags zuvor erntete ich Brennnessel-Blätter. Im Teller könnt ihr den Samen sehen. Aus den Blättern kochte ich einen starken Tee, der über nacht im Kühlschrank verweilte


Die abgefilterten Blätter wurden kleingehackt und

 dann mit ein wenig Öl -abgenommen von der Gesamt-Fettmenge-  püriert.


All das landete dann in dem Seifenleim.


Hier das Topping für einen Seifenblock: getrocknete Brennnessel-Samen und ein paar Ringelblumenblüten, auch getrocknet, die gerade bereitlagen.


Und: ta ta ta - geboren war die Urti K - links ist der Anteil an Avocadoöl höher, man siehts an der intensiv grünen Farbe.
Rechts - weniger Avocadoöl. Bei dieser Seife habe ich einen kleinen Teil des Leims abgenommen, die pürierten Blätter hineingetan und diesen dann obendrauf gegossen. Spannend wirds dann im Kurs beim Anschneiden, doch da muss ich noch einige Wochen warten.



Beduftet ist die Seife auch: Besonders gefällt mir  Eukalyptus citriodora und Ceder zu gleichen Teilen. Einfach lecker.

Von den Heileigenschaften der Brennnessel werde ich an anderer Stelle berichten. Die Brennnessel ist ein Tausendsassa, einsetzbar sind Wurzel, Samen und Blätter - wer kann sich noch an Nesselstoff erinnern? Ist wieder im Kommen.

Kommentare:

Jutta hat gesagt…

Liebe Heidi,

wieder einmal muss ich Dich uneingeschränkt bewundern. Erstens bei dieser Hitze Seife herzustellen und zweitens natürlich auch Dein Können.
Würde ich dichter bei Dir wohnen, würde ich mir bestimmt einiges abgucken!

Liebe Grüße
Jutta

Anonym hat gesagt…

Liebe Heidi,
da können sich Deine TeilnehmerInnen jetzt schon auf Deinen Seifensiedekurs freuen. Die Seife sieht toll grün aus und ist in der Zusammensetzung bestimmt verträglich für jedermanns Haut.
In der Heilkunde zählt die Brennessel zu dem ältesten Heilkraut der Menschheit.
Den Nesselstoff kenne ich sehr gut. Ich kann ihn in "meinem" Stoffgeschäft kaufen und verarbeite ihn mitunter als Inlett für meine kleineren Wärmekissen.
Grüsse von Alberte

Elisabeth Firsching hat gesagt…

Ach Heidi,
ich würde gerne zu deinem Kurs kommen, wenn du nur ein bisschen näher zu mir wohnen würdest. Ich hoffe, es gibt dann jede Menge Fotos davon, so dass wir auch ein bisschen dabeisein können, wenigstens im Nachhinein. Sehen schön aus, deine Brennesselseifen und mit dem Cedernduft, sicher sehr angenehm zu verwenden!
Komm gut durch die heißen Tage :-)
Liebe Grüße in den Norden
Elisabeth

Unknown hat gesagt…

Liebe Heidi,
ich bin hin und wech und total verzückt !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Die Bilder von Deiner neuen Seife sind allererste Sahne. Wie mag dann erst die Seife sein ???
Da ich schon in den Genuss Deiner Seifen gekommen bin, hab ich eine leise Ahnung. Wo genau geht es hier zur Vorbestellung ?
Ich hätte gern beide Sorten. Zum Reinbeißen schön !!! Toll wie Du das kannst !!!
Herzliche Grüße von Joona

Claudia hat gesagt…

Das klingt nach einer tollen und sehr gut duftenden Seife! Ich liebe Ceder!
Ich wünsche Dir einen wunderschönen und fröhlichen Tag!
♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

Christine hat gesagt…

Liebe Heidi,

ich bin begeistert! Was für ein Können!
Und die "profane" Brennessel sieht super aus, in ihrem neuen Kleid - phänomenal.
Deine neue Seife ist eine Wucht!

Herzlichst Christine

Anemone hat gesagt…

Also, Brennesselseife wäre auch was für mich! LG, Anemone-Doris

Heidi hat gesagt…

Bin immer noch da...
Ich kann mich hier kaum losreißen...Seife sieden, das wollte ich immer schon machen...Oh weh - 4:01 Uhr heute am Morgen werde ich schwerlich gut aus dem Bett kommen...
Ich wollte mich bei Dir als Followerin eintragen...Die Möglichkeit bietest Du nicht?! Na, ich habe mir jetzt Deinen Blog notiert, damit ich wieder kommen kann...
Alles Liebe
Heidi