Dienstag, 14. April 2015

Giersch - Pesto



Giersch - Aegopodium podagraria


Es ist wieder Giersch-Zeit. Hier hatte ich bereits ein Posting zu diesem unverwüstlichen,
gefürchteten, geliebten Wildkraut:

Giersch

Nach dem Genuss dieser Köstlichkeit  werdet Ihr euch die Finger lecken - ich hab´s bereits  zweimal
gemörsert und alle waren begeistert!

Giersch - Pesto
100 g  Gierschblätter
-auch Bärlauch, Löwenzahn,  Brennnessel oder Petersilie kann dazugemischt werden-
100 g Parmesan
100 g Walnüsse
2 große Knoblauchzehen
100 ml Olivenöl
1 TL Salz
Blätter waschen und trocknen. Zusammen mit Parmesan, Walnüssen und Knoblauch in der Küchenmaschine oder im Mörser zerkleinern, bis eine gleichmässige Masse entstanden ist. Olivenöl und Salz hinzufügen. Immer luftdicht verschlossen halten.

-Das Geniale ist, dass ein Großteil der Zutaten vor der Haustür wächst-

Greift zu - Gerade jetzt im zeitigen Frühjahr bietet uns die Natur eine Vielfalt an inhaltsstoffreichen Wildkräutern.






Kommentare:

Christine Lamontain hat gesagt…

Liebe Heidi,
Du bist ein Engel. Dein Giersch- Rezept kommt so punktgenau richtig und dann noch soooo lecker. Gleich geht es in den Garten zum Ernten. Vielen Dank.
Herzlichst
Christine

Olann - Wolle und mehr hat gesagt…

Habe alles im Garten und Küche und probiere sofort! Danke!
Birgit

Elisabeth Firsching hat gesagt…

Ich seh den Giersch jeden Tag gleich in der Früh, wenn ich aus dem Schalfzimemrfesnter sehe. Früher wollte ich ihn weghaben, jetzt darf er dort bleiben, weil er sich gesittet benimmt und ja außerdem schön grün ist ;-) Das Rezept werde ich auch probieren, danke!
Liebe Grüße in den Norden
Elisabeth

EricaSta hat gesagt…

Da meine Großeltern so hießen wie dieses (Un) Kraut habe ich besondere Freude daran darüber zu lesen .... :)
Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

Topfgartenwelt hat gesagt…

Sehr interessant. Wie kann man sich den Geschmack von Giersch eigentlich vorstellen?

lg kathrin

Heidi hat gesagt…

Kathrin - Gierschgeschmack, schwer zu beschreiben. Er schmeckt "grün"
ein besonderer Geschmack, hab grad Blätter getrocknet für ein Wildkräutersalz - werden wir im im Sommer mit Kindern herstellen
LG Heidi

Sara von Buelsdorf hat gesagt…

Den haben wir auch schon verspeist in diesem Jahr. Pesto aus Giersch kenne ich auch.

Liebe Grüße
Sara

Friederike hat gesagt…

ein schönes Rezept, ich hab kürzlich auch Giersch-Pesto gemixt, schmeckt gut "grün"!!
lg

Eliane Zimmermann hat gesagt…

super, ich will seit wochen ein giersch-pesto machen, rund um unser gästehaus wächst es fast tausende von quadratmetern weit... dein rezept kingt klasse, danke!

Schaumzwerg hat gesagt…

Giersch durfte ich vor ein paar Tagen in einer Limonade probieren und ich
fand ihn richtig lecker :-)

LG
Eva